Petition der BI gescheitert

Die Bürgerinitiative Lärmschutz B3 hat im März 2021 eine Petition gegen die bestehende Lärm- und Verkehrsituation im Rastatter Wohngebiet Siedlung/Münchfeld beim Landtag Baden-Württemberg eingereicht. Diese Petition wurde nun abgelehnt.

Das Badische Tagblatt hat in seiner Ausgabe vom 6. November 2021 den Vorgang in Kurzform dargestellt.

 

Interessierte können hier die vollständigen Schriftstücke einsehen:

 

2021-03-09_Petition_B3neu_AS_RA_Süd

2021_Petitionsentscheidung_1

2021-11-02_Antwort BI Petitionsentscheidung

 

 

 

Planung der Querspange verläuft zäh

Obwohl die Umweltverträglichkeitsprüfung für die Querspange zwischen der B3 und der L75 im Rastatter Münchfeld bereits Ende 2019 abgeschlossen sein sollte, ist der Abschluss jetzt für Oktober 2021 vorgesehen. Auf Initiative der BI Lärmschutz haben die Rastatter MdLs Jonas Weber, Alexander Becker und Thomas Hentschel diesbezüglich eine kleine Anfrage an den Landtag Baden-Württemberg gestellt. Das Ergebnis wird in nachfolgender Pressemitteilung dargestellt.

 

Badisches Tagblatt vom 12. August 2021

B3 Lückenschluss Kuppenheim – Scoping-Verfahren

Derzeit läuft das Scoping-Verfahren für den B3 Lückenschluss zur B462, Ortsumfahrung Kuppenheim. Unsere Bürgerinitiative Lärmschutz Rastatt-Münchfeld/Siedlung wurde an dem Verfahren beteiligt, da sich die Weiterführung der B3 ab Autobahnanschluss RA-Süd auch auf den Verkehr durch das Rastatter Münchfeld auswirken wird. Bisher sind dazu allerdings noch keine Untersuchungen vorgesehen. Die Vorstandschaft der BI hat deswegen eine Stellungnahme zum Scoping-Verfahren abgegeben.

Nachfolgend die Stellungnahme der BI:

1 2 3 14